Unsere Einsätze


August 2018
Einsatzbericht
Ein Wirtschaftsgebäude geriet in Unteralpe, Gemeinde Metnitz, am Mittwoch, dem 8. August 2018 aus unbekannter Ursache in Brand. Um 19.05 Uhr wurden die Feuerwehren Metnitz, Grades und St. Salvator alarmiert.

Die im Stall befindlichen Rinder (ca. 20 Stück) konnten vom Bruder des Landwirtes rechtzeitig gerettet werden. Auf Grund der exponierten Lage des Brandobjektes und die bei der Anfahrt wahrgenomme Rauch- und Feuerentwicklung wurden durch die Einsatzleitung der FF Metnitz auch die Feuerwehren Friesach und Althofen mit Tanklöschfahrzeugen angefordert.

Durch einen umfassenden Löschangriff konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf Nebengebäude wurde verhindert. Lt. Information der Polizei Kärnten wurde das Wirtschaftsgebäude erheblich beschädigt, die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Um 22.15 Uhr konnte die Feuerwehr Althofen die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Die Nachlöscharbeiten wurden von den ortszuständigen Feuerwehren gegen 23.30 Uhr abgeschlossen.
Einsatzdaten
Datum:
08.08.2018
Alarm um:
19:05
Eingerückt:
22:15
Ort:
Metnitz [Unteralpe]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
20
Weitere Einsatzkräfte
BFK OBR Friedrich Monai

AFK ABI Johann Delsnig

Feuerwehr Metnitz

Feuerwehr St. Salvator

Feuerwehr Grades

Polizei

Einsatzbericht
Ein Waldstück in St. Kosmas, Gemeinde Mölbling, geriet am Montag, dem 6. August 2018 gegen 15.25 Uhr aus unbekannter Ursache in Brand.

Die verständigten Feuerwehren Meiselding, Althofen, Kappel am Krappfeld und Passering wurden durch einen Landwirt zur Einsatzstelle eingewiesen.

Beim Eintreffen stand eine Waldfläche von ca. 100 m² in Flammen.

Mit der ersten Löschleitung konnte eine Brandausbreitung verhindert werden. Nachdem das Feuer, durch die Vornahme von zwei Löschleitungen, unter Kontrolle bzw. abgelöscht war, musste das betroffene Waldgelände kräfteraubend auf- und umgegraben werden um Glutnester mit Feuerpatschen und Wasser ablöschen zu können.

Gegen 17.00 Uhr rückte die Feuerwehr Althofen wieder ab und stellte die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzdaten
Datum:
06.08.2018
Alarm um:
15:25
Eingerückt:
17:00
Ort:
Mölbling [St. Kosmas]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
11
Weitere Einsatzkräfte
BFK OBR Friedrich Monai

Feuerwehr Kappel am Krappfeld

Feuerwehr Meiselding

Feuerwehr Passering

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Aus unbekannter Ursache kam es am Freitag, dem 3. August 2018 im Kreuzungsbereich der Metnitztal Straße (L 62) und der Friesacher Straße (B 317) bei einem Abbiegemanöver zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dabei eine Lenkerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Ein nachfahrender Fahrzeuglenker konnte ein Auffahren durch das Ablenken in den Straßengraben verhindern. Presseinfo Polizei Kärnten

Um 17.36 Uhr wurden die Feuerwehren Althofen, Micheldorf und Friesach alarmiert. In Abstimmung mit dem anwesenden Notarzt wurde die Lenkerin von der FF Althofen mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit. Alle Unfallbeteiligten erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung wurden sie u.a. mit dem Rettungshubschrauber RK 1 in das Krankenhaus gebracht.

Die weitere Aufgabe der Feuerwehren bestand in der Sicherstellung des Brandschutzes sowie in der Absicherung und Säuberung der Unfallstelle. Ein privates Abschleppunternehmen übernahm die Bergung und den Abtransport der Unfallfahrzeuge.

Während der Einsatztätigkeiten war die Friesacher Bundesstraße für den gesamten Verkehr gesperrt. Gegen 19.00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
03.08.2018
Alarm um:
17:36
Eingerückt:
19:00
Ort:
B317 [Kreuzung L62]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
17
Weitere Einsatzkräfte
AFK ABI Johann Delsnig

Feuerwehr Micheldorf
Mannschaft: 7
Fahrzeuge: TLF-A

Feuerwehr Friesach
Mannschaft: 13
Fahrzeuge: RLF-A; KRFW

Polizeiinspektion Althofen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

Polizeiinspektion Friesach
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 1

privates Abschleppunternehmen
Mannschaft: 2
Fahrzeuge: 2

RK 1 Rettungshubschrauber

Österreichisches Rotes Kreuz
Fahrzeuge: NEF; RTW

Juli 2018
Einsatzbericht
Am Samstag, dem 28. Juli 2018 um 02.44 Uhr wurde von der LAWZ Kärnten Alarmstufe II - "Druckknopfmelder in der Seminarwelt Seppenbauer" ausgelöst und somit die Feuerwehren St. Salvator, Friesach, Zeltschach, Grades und Althofen alarmiert.

Nach genauer Lageerkundung durch den örtlichen Einsatzleiter der Feuerwehr St. Salvator konnte Entwarnung gegeben werden.

Um 03.30 Uhr rückten die Feuerwehren wieder in Ihre Rüsthäuser ein und stellten die Einsatzbereitschaft her.
Einsatzdaten
Datum:
28.07.2018
Alarm um:
02:44
Eingerückt:
03:30
Ort:
St. Salvator [Seppenbauer]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
15
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Zeltschach

Feuerwehr St. Salvator

Feuerwehr Grades

Feuerwehr Friesach

Einsatzort
Einsatzbericht
Bei Erntearbeiten im Gemeindegebiet von Kappel am Krappfeld geriet am Freitag, dem 20. Juli 2018 eine Strohpresse in Brand.

Um 15.07 Uhr wurden die Feuerwehren Kappel am Krappfeld, Passering, Guttaring und Althofen alarmiert.

Durch die Gemeindefeuerwehren Kappel und Passering konnte der Brand rasch abgelöscht werden. Eine Hilfeleistung der anderen Wehren war somit nicht mehr erforderlich.

Die Einsatzbereitschaft wurde gegen 15.30 Uhr hergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
20.07.2018
Alarm um:
15:07
Eingerückt:
15:30
Ort:
Kappel am Krappfeld [Garzern]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
15
Weitere Einsatzkräfte
Feuerwehr Guttaring

Feuerwehr Kappel am Krappfeld

Feuerwehr Passering

Einsatzbilder
Einsatzort
Einsatzbericht
Im Ortsgebiet von Althofen geriet am Montagabend (16. Juli 2018) eine Lenkerin mit ihrem Fahrzeug aus unbekannter Ursache in einer Rechtskurve ins Schleudern. Der PKW überschlug sich über eine ca. 1,5 Meter hohe Böschung hinab und kam auf dem Dach zum Liegen.

Um 19.19 Uhr wurde die Feuerwehr Althofen mittels Sirene alarmiert. Die Erstinformation der LAWZ Kärnten, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei, bestätigte sich zum Glück nicht. Die Lenkerin und ihre beiden Beifahrer konnten sich selbst aus dem Unfallwrack befreien.
Alle Beteiligten erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettung wurden sie in das Krankenhaus gebracht.

Die Aufgabe der Feuerwehr bestand in der Sicherstellung des Brandschutzes sowie in der Absicherung und Säuberung der Unfallstelle. Ein privates Abschleppunternehmen übernahm die Bergung und den Abtransport des Unfallfahrzeuges. Gegen 20.30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.
Einsatzdaten
Datum:
16.07.2018
Alarm um:
19:19
Eingerückt:
20:30
Ort:
Althofen [Moorweg]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
28
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen

privates Abschleppunternehmen

Österreichisches Rotes Kreuz

Einsatzbericht
Mittels Personenrufempfänger wurde die Feuerwehr Althofen am Montag dem 16. Juli 2018 um 14.29 Uhr zu einem Brandmeldealarm bei der Tilly Holzindustrie - Werk 1 gerufen.

Nach einer Lageerkundung durch die Einsatzleitung konnte Entwarnung gegeben werden: im Bereich der Sprinkleranlage hatte ein Melder aus unbekannter Ursache ausgelöst.

Gegen 15.00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.
Einsatzdaten
Datum:
16.07.2018
Alarm um:
14:29
Eingerückt:
15:00
Ort:
Althofen [TILLY Holzindustrie]
Eigene Einsatzkräfte
Mannschaft:
10
Weitere Einsatzkräfte
Polizeiinspektion Althofen

Einsatzort